VR-mobil

Raiffeisenbank Kocher-Jagst eG lässt die gute Sache rollen

Das Projekt „VR-mobil" ist eine gemeinsame Aktion der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Gewinnsparvereinen.

Durch Spendengelder aus dem Gewinnsparen wird die Anschaffung von Fahrzeugen für den täglichen Einsatz von Hilfsdiensten, Sozialstationen und anderen unverzichtbaren Einrichtungen ermöglicht. Mit dem Volkswagen Fox fiel der Startschuss in Baden-Württemberg 2008 in Stuttgart. Ende 2011 endete die Ära des Volkswagen Fox. Er wurde durch den Volkswagen up! ersetzt.

Wir, die Raiffeisenbank Kocher-Jagst, sind von dieser genossenschaftlichen Idee begeistert und unterstützen daher von Beginn an das Projekt. Mittlerweilen helfen aufgrund unserer Spende 15 Autos die soziale Belange in unserer Region zu verbessern.

Im Jahr 2015 wurden 111 VR-mobile an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg gespendet. Insgesamt sind nun 797 VR-mobile unterwegs. Auch wir übergeben 2015 drei neue VR-mobile an die Caritas Heilbronn-Hohenlohe, die Diakoniestation Künzelsau und die Katholische Sozialstation Jagsttal gGmbH.

Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit der Spende von drei neuen VR-mobilen wollen wir die Organisationen bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen weiterhin unterstützen. Wir verbessern die Mobilität der Pflege- und Hilfspersonen und damit die Betreuung der Menschen zu Hause.